Mittwoch, 20. September 2017

4. Schalker Adventsingen in der Glückaufkampfbahn

Das echte Schalker Adventssingen




Uhr vor der S04-Geschäftsstelle 

Nach gestern Abend (leider nicht die Bayern geschlagen!) mal was Erfreuliches:

Ihr könnt fürs 04. Schalker Adventsingen schon mal Sonntag, 17.12.2017, am Nachmittag vormerken! Denn nicht vergessen: nur noch 3 Monate bis Weihnachten!




Mittwoch, 13. September 2017

Was hat die Heilige Barbara eigentlich mit dem Bergbau zu tun?

Patronin der Bergleute

Barbara lebte im 3./4. Jahrhundert. Sie wurde gegen den Willen ihres Vaters Christin. Daraufhin sperrte ihr Vater sie in einen Turm (deshalb wird sie oft mit einem Turm  dargestellt).
Die Legende erzählt, dass Barbara, die aus dem Turm entkommen konnte, auf der Flucht vor ihrem Vater Dioscuros zu Gott um Hilfe betete. Daraufhin öffnete sich ein Fels; in dem tiefen Felsspalt fand sie Schutz -bis zum Vertrat durch einen Hirten. Letztendlich wurde sie dann  doch gefangen genommen, gefoltert und soll von ihrem eigenen Vater getötet worden sein.

Auch der Bergmann wollte immer schon, dass sich der Berg öffnet und den Weg zum wertvollen Erz freigibt. So erklärt sich, dass die Bergleute (aber auch die Tunnelbauer) sich die Heilige Barbara als Schutzpatronin erwählt haben.

Am Barbara-Tag, dem 04. Dezember, zündeten Kumpels im Bergwerk ein Licht an, die Fürsprache der Heiligen sollte sie vor Unglück und Tod im Bergwerk schützen. Weitere Bräuche sind Umzüge in Bergmannsuniformen. Auch heute noch wird die Tradition der Barbara-Zweige gepflegt: am 04.Dezember werden Kirschzweige in eine Vase gestellt, die zu Weihnachten blühen und Glück bringen sollen.


Die Heilige Barbara auf einem S04-Hoodie (aus der Reihe "Bergbau-Tradition")

Überliefert ist das folgende Barbara-Gebet, dass die Kinder beteten, wenn ihre Väter unter Tage Kohle und andere Bodenschätze aus der Tiefe holten (oder einen Tunnel durchs Gestein gruben):

Lieber Gott, ich fleh zu Dir,
beschütz den guten Vater mir!
Dort unten in dem tiefen Schacht,
gib auf seine Schritte acht!
Der treue Engel sei ihm gut!
Und segne alles, was er tut!
Und laß ihn bald zuhause sein,
Den lieben guten Vater mein! Amen!
Sankt Barbara, bei Tag und Nacht,
fahr mit dem Vater in den Schacht!
Steh Du ihm bei in jeder Not,
bewahr ihn vor dem jähen Tod.



Dienstag, 12. September 2017

St. Barbara in Schalke und auf Schalke

St. Barbara auf Schalke:

Der S04-Fanshop-Katalog Sommer 2017 wirbt mit Bergbautraditionen, mit Kumpelsprüchen, alten Bildern von Schalker Trinkhallen und zeigt auf Seite 31 auch unser St. Barbara-Fenster.
Mit den Slogans "Auf Kohle geboren" und "Kumpel- und Malocherclub" werden Fan-Klamotten angeboten. Sogar die Heilige Barbara ziert Kapuzen-Hoodies:




Der Heiligenschein ist sogar blau mit Glimmer!


St. Barbara in Schalke

So sieht sie wirklich aus: unsere Barbara!



Unten sieht man zwei Bergleute auf dem Weg zur Arbeit, die Emscher und rechts neben der Heiligen Barbara einen Turm, den Förderturm der Zeche Consolidation, die einst der größte Arbeitgeber in Schalke war. Der Kelch mit den Hostien ist ein Attribut der Heiligen Barbara.

Sonntag, 10. September 2017

Schöne drei Punkte! Und Platz 5 vor den Bayern!!!



Der Sonntag begann um 11 Uhr mit dem Gemeinde-Gottesdienst!


Neue "Kunstwerke" an unserer "Schalker Mauer"

Der Offene Kirche-Tag heute war mit vielen gut gelaunten Gästen (zumeist S04-Fans) wieder sehr unterhaltsam. Halb Deutschland hat Schalker vorzuweisen.


Dann mal wieder "vor Ort"! Zumindest in der zweiten Halbzeit haben die Schalker gut gespielt und verdient gewonnen. Vorerst also Platz 5; damit haben wir die Bayern hinter uns gelassen!!! Weiter so!

Nicht vergessen, was Pastor Frank Dressler beim Anstoß-Gottesdienst im August gepredigt hat: "Wir werden Deutscher Meister -ohne Wenn und Aber!" 

Freitag, 8. September 2017

"derwesten.de deckt Verschwörung auf"

"Komplott in Schalke"


Heute auf DerWesten.de (= WAZ online) zu finden:


hat-der-fc-schalke-04-es-sich-wegen-dieses-fensters-mit-dem-fussballgott-verscherzt-id211735085.html

Und schon wieder: Unser Aloysius-Fenster im Mittelpunkt!


"Liegen die Beweise unter diesem Gully-Deckel?"

Lange Wartezeiten bei Knappenkarten-Umtausch

Unmut in der Warteschlange

Da die Wartezeiten beim Umtausch der alten Knappenkarten in der Arena sehr lang sein sollen, hatte ich mich heute entschlössen, meine Knappenkarten auf dem SO4-Gelände umzutauschen. Dazu ist auf dem Parkplatz vor der Geschäftsstelle ein Mini-Container aufgestellt worden. 


Von den zwei Terminals war nur eins besetzt ("Personalmangel"). In strömendem Regen dauerte es tatsächlich über eine halbe Stunde, bis die sechs Leute vor mir ihre Karten umgetauscht hatten. Mir tröpfelte buchstäblich das Wasser aus den Haaren, bis ich dann endlich meine alten Knappenkarten gegen die neuen Knappenkarten mit integriertem RFID-Chip umtauschen konnte. Der in die Karte integrierte Chip "kommuniziert beim Auflegen auf den Kartenleser mit der Kasse!"


Alt gegen neu getauscht
In der Warteschlange wurde -zu Recht- geschimpft über die lange Warterei bei Wind und Regen. Warum nicht unter Dach? Warum nicht beide Terminals besetzt? Immerhin geben alle Knappenkarten-Besitzer dem Verein indirekt einen Kredit über 1 Mio. Euro. Da kann man etwas mehr Entgegenkommen zeigen. Die Dame am Schalter war übrigens sehr nett und hat durch ihre Freundlichkeit die Wogen wenigstens halbwegs geglättet. Mal sehen, was sich am Sonntag vor und während des Spiels an den Umtausch-Schaltern in der Arena abspielt. 

Unsere neuen Knappenkarten sind jedenfalls gut gefüllt für Bier (oder doch schon Glühwein?) und Bratwurst/Pommes.




Erinnerungen ans Trainingslager in den Hohen Tauern

Ein großes Mitbringsel aus Mittersill


Diese Kabine der Bergbahn Wildkogel-Arena haben die Schalker sich vor einem Jahr aus dem Trainingslager in Österreich mitgebracht und sie auf dem S04-Trainingsgelände aufgestellt. 

Und ein kleines Mitbringsel aus Mittersill


Dieses (übrigens nicht käufliche) Souvenir gab es dieses Jahr rund um Spiele des S04 im Rahmen des Trainingslagers in Österreich. Mit der Wildkogelbahn sind wir schon oft zu herrlichen Wandertouren aufgebrochen.


Auch am Wildkogel gibt es eine Arena: die Ski-Arena Wildkogel!